Donnerstag, 10. August 2017

Kontrollgang


Kontrollgang vom 3. September 2017

Trotz unsicheren Wetterverhältnissen bin ich gestern Sonntag zu einem Kontrollgang auf die Belalp gestartet.
Als Test startete ich die Wikiloc App um die Strecke zu dokumentieren.
Oben war es leicht neblig und frisch.
Da ich am Vorabend von zuhause aus, durch den Nebel, die Ziegen in der Nähe des Kiosks sah, nahm mich direkt Kurs zum Sparrhornlift.
Meine Vermutung hat sich als richtig erwiesen. 
Unsere Ziegen, (bilden die Hauptherde), waren vollzählig beisammen.
Ich zog mit ihnen zum Lüsgersee und reichte ihnen Salz und Brot.
Nach kurzer Zeit nahm ich in der Ferne einen komisch weißen "Stein" wahr.
Mit Hilfe des Fernglases konnte ich eine Ziege erkennen, welche sich verfangen hatte und im Gelände hängend, unfähig sich zu bewegen, da lag.
Hastig machte ich mich auf den Weg, in der Hoffnung, eine noch lebende Ziege anzutreffen.
Das Tier war total gefesselt, ein Kunststoffdraht war um die Beine, den Körper und den Kopf gewunden, so dass ein Entkommen unmöglich war.
In der Eile das Tier zu befreien habe ich nicht mal ein Bild geschossen um die missliche Lage der Ziege zu dokumentieren.
Gott sei Dank erholte sich die Ziege rasch und machte sich sofort auf in Richtung Herde.
Nach einiger Zeit für Bilder und eingehender Kontrollen machte ich mich auf den Weg Richtung Aletschbord.
Hier tummelten sich einige Kupferhals- sowie Schwarzhals- und Burenziegen.
Links oben, auf dem Grat, Richtung Tische, waren noch einige Schwarzhalsziegen.
Im Aletschji hinten links konnten noch weisse Ziegen ausgemacht werden.
Nach der Rundumkontrolle machte ich mich wieder Richtung Heimweg wo ich gegen Mittag ankam.

Standort der Ziege















  

Kontrollgang vom 4. Juli 2017

Bei super Wetter war ich gestern bei unseren Ziegen auf der Belalp.
Die Ziegen haben sich in mehrere Gruppen aufgeteilt.
Der Hauptposten war in den "Unterbäch" siehe Bilder. Eine kleiner Gruppe war links ob der Bergstation Sparrhornlift, Richtung Hohstock.
Eine Gruppe ob dem Hotel beim Dyndall-Haus, eine weiter rund ums Hotel.
Auf der Mauer Richtung Aletschgletscher konnte ich links in steilem Gebiet noch einige weiße Ziegen ausmachen.
Alle Ziegen waren wohl auf.
Mooser Stefan war am Montag ebenfalls bei den Ziegen