Donnerstag, 27. Juli 2017

Meine Meinung zum Wolf

Ich züchte seit vielen Jahren Schwarzhalsziegen.   
Täglich opfere ich meine Freizeit, mähe steile Matten, betreibe Landschaftspflege und 
die Zucht einer widerstandsfähigen, gebirgsgängigen, vom Aussterben bedrohten 
Ziegenrasse.   
Bei all dem habe ich mich an Vorschriften zu halten welche uns Tierhaltern 
aufgezwungen wurden. Ok, manche davon auch zum Vorteil des Tieres.   
Von den zusätzlichen Kosten will ich nicht sprechen, denn ich betreibe die Ziegenzucht 
als Hobby und ein Hobby kostet was.  
Um die vom Aussterben bedrohte Rasse zu erhalten und zu festigen darf oder soll ich 
keine Inzucht betreiben. Hierfür benötige ich alle zwei Jahre einen neuen Zuchtbock, 
(nicht billig). Regelmässig werden Impfungen und Blutkontrollen fällig.   
Im Stall darf ich keine Ziegen binden, brauche genug Platz, Auslauf und Licht.  
Für die meisten Züchter unserer Bergregion gehören die Ziegen zur Familie. Die Kinder 
kennen die Namen der Gitzi, derer Mütter und Grossmütter, wachsen mit den Tieren auf 
und lieben sie wie manche ihre Pudel oder andere Haustiere.   
Seit jeher sind die Alpaufzüge, auch der Ziegen, Tradition. Im Tal wird es zu heiss und 
die Ziegenhalter müssen das Heu einbringen.  
Da die SHZ keine Milchziege ist geniesst sie die totale Freiheit, freier Weidegang, nicht 
behirtet.  
Mindestens jeden zweiten Sonntag wird den Ziegen Salz und „Gläck" gebracht. Dazu 
sind oft lange und mühsame Aufstiege nötig.   
Genau hier oben wartet nun der grösste Feind der Ziegen, der Wolf.  
Vermutlich wäre ich auch nicht gegen den Wolf wenn ich keine Ziegenzucht betreiben 
würde.   
Ich könnte mich nicht in die Lage eines Schaf­ oder Ziegenhalters hineinversetzen.   
Genau dies trifft für die meisten Leser und Befürworter des Wolfes zu.  
Sie lieben den Wolf, haben ihn zum Liebling erhoben und würden alles für seine 
Wiederansiedlung im ganzen Alpenraum tun.  
Sie kennen die Haltung der Schaf­und Ziegenhalter, sind aber nicht fähig diese Haltung 
auch zu verstehen.   
Sie kennen nur die Liebe zum Wolf aber nicht die Freude, den Stolz, eine besondere 
Tierart (zB. Die Schwarzhalsziege) gezüchtet zu haben.  
Oftmals gelingt die Zucht ein besonderst schönen, rassekonformen Spitzentieres erst 
nach Jahren.  
Möglicherweise können sich nun einige von Euch auch in die Lage von uns Schaf­ und 
Ziegenhalter versetzen.  
Brig­Glis den 24.07.2014   RS  

--
Robert Schmid
Napoleonstrasse 46
3902 Glis VS